Moers Festival

06. Mai 2014

Einer der Höhepunkte von Julia Hülsmanns Zeit als Moers’ “Improviser in Residence” steht ins Haus: Ein Auftritt beim Moers Festival im Juni, bei dem sie ein neues Programm, u. a. mit Vertonungen von Gedichten von Margaret Atwood und Emily Dickinson, vorstellen wird. Der Arbeitstitel des Projekts lautet “Not Fast Enough”. Julia Hülsmann wird bei ihrem Festivalauftritt von einer hochkarätigen Besetzung mit Theo Bleckmann, Hayden Chisholm und Moritz Baumgärtner begleitet.

Diese besondere Festival-Band wird am 08.06. beim Moers Festival und am Tag danach, dem 09.06., auf dem Music Meeting Nijmegen zu hören sein.

Nähere Informationen zum Moers Festival und Julia Hülsmanns Arbeit als „Improviser in Residence“ finden sich hier

Neue Konzertdaten

25. Februar 2014

Julia Hülsmann ist im Frühjahr und Sommer 2014 vielbeschäftigt: Als Moers’ Improviser in Residence und bei verschiedenen Festival-Auftritten wird sie mit einer Vielzahl von Projekten zu hören sein, altbekannte wie neue.

Neben Konzerten in bewährter Trio- und Quartett-Besetzung im In- und Ausland steht auch eine kurze Tour mit dem “Unsung Weill”-Projekt an. Bei anderen Konzerten werden so unterschiedliche Musiker wie Rolf Kühn, Christian Lillinger, Uli Kempendorff, Rupert Stamm, Francois de Ribeaupierre, Tim Isford und Dirk Friedrich mit von der Partie sein.

Bei einem besonderen Highlight der nächsten Monate wird Julia Hülsmann zusammen mit Rita Marcotulli und Anke Helfrich bei zwei Konzerten in Reutlingen am 1. und 2. März ein Trio der etwas anderen Art bilden: “Frauen³ – Flügel³ – Faszination³” .

Alle Details finden Sie hier

Moers: Improviser in Residence

14. Dezember 2013

Julia Hülsmann tritt 2014 die Nachfolge von Michael Schiefel als “Improviser in Residence” in Moers an.

„Wir sind sehr froh, dass Julia Hülsmann unserer Einladung nach Moers gefolgt ist und freuen uns jetzt auf eine ereignisreiche Zeit mit ihr. Das Projekt, das sie für das kommende moers festival vorbereitet, lässt richtig Vorfreude aufkommen“, sagt der künstlerische Leiter des Festivals, Reiner Michalke. Seit 2008 wird eine musikalische Persönlichkeit eingeladen, ein Jahr lang in Moers zu leben und zu arbeiten. Die bisherigen „Improviser In Residence“ waren Angelika Niescier (2008), Simon Rummel (2009), Sanne van Hek (2010), Achim Tang (2011), Ingrid Laubrock (2012) und Michael Schiefel (2013).

Der Improviser in Residence lebt und arbeitet für ein Jahr in Moers, organisiert Konzerte, ist Ansprechpartner für Projekte und künstlerische Koproduktionen, arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
Ermöglicht wird die Einrichtung des “Impoviser in Residence” in Moers durch die Kunststiftung NRW.

Nähere Informationen finden Sie hier und hier

“Piano Songs: 15 Jazzstücke für Klavier” bei Schott veröffentlicht

29. November 2013

Julia Hülsmann hat im SCHOTT-Verlag mit „Piano Songs: 15 Jazzstücke für Klavier“ ihren ersten Notenband vorgelegt. Die kurzen Klavierstücke eignen sich für den Unterricht und sind alle bislang unveröffentlicht.

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

 

 

 

 

 

Neue Konzertdaten

08. August 2013

Die “In Full View”-Tour geht in die zweite Runde! Im Herbst und Winter 2013 wird das Julia Hülsmann Quartett unter anderem im Rolf-Liebermann-Studio des NDR und beim Jazzfest Delmenhorst spielen. Zusätzlich wird Julia Hülsmann mit verschiedenen anderen Projekten zu hören sein: In Trio-Besetzung im Dessauer Bauhaus, im Duo mit dem Trompeter Tom Arthurs sowie solo im Kölner Stadtgarten.

Alle Details finden Sie hier

„In Full View“ – Neue Quartett CD bei ECM

05. April 2013

Am 13.4. wird auf ECM „In Full View“, die erste CD des Julia Hülsmann Quartetts veröffentlicht. Die Trio-Besetzung mit Marc Muellbauer am Bass und Heinrich Köbberling am Schlagzeug wird auf diesem Album verstärkt durch den englischen Trompeter und Flügelhornisten Tom Arthurs. Bereits im Januar 2013 war die neue Formation beim Jazzfestival in Münster zu hören – über diesen Auftritt schrieb Ulrich Olshausen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Die deutsche Pianistin Julia Hülsmann hatte – Geschmackssache – den besten Auftritt ihrer bislang enorm abwechslungsreichen Karriere. Diese Sternstunde kam zustande, weil Hülsmann jetzt in dem Trompeter Tom Arthurs einen wunderbaren Widerpart für ihr poetisches Ingenium gefunden hat.“

Nähere Informationen finden Sie hier

Live zu hören ist das Julia Hülsmann Quartett mit „In Full View“ in den folgenden Städten:
München (13. April), Köln (21. April), Bielefeld (26. April), Leipzig (27. April), Berlin (30. April)

… und wenn Sie schon wissen, dass Sie „In Full View“ kaufen möchten, geht es hier entlang